zur Startseite Hotel der Zukunft
Die wichtigsten Chancenmärkte der österreichischen Hotellerie

Univ.-Lekt. Mag. DDr. Lisbeth Jerich

 

Zukunftsimpuls November 2015

Wellnessfaktor psychische Gesundheit

Das Wellness Konzept ist im Grunde als Lebensstil-Konzept zu verstehen, das Gesundheit und Genuss miteinander in Verbindung setzt. Die positive Verknüpfung zwischen einem gesundheitsförderlichen Lebensstil und Dimensionen des Wohlbefindens konstituiert das Kernmerkmal aller professionellen Wellness Konzepte. Das tiefe Credo der modernen Wellnessbewegung lautet: Wir müssen selber etwas tun! Der Mensch mit seinem Potential, sich selbst helfen zu können, steht im Mittelpunkt des Denkens und Handelns. Wellness ist somit kein Zustand mehr, der von außen erzeugt wird, sondern ein innerer Prozess, eine Lebenshaltung, eine Mentalität, sich im Sinne seiner eigenen Natur und seiner Potenziale bis zum letzten seiner Tage zu entfalten und dies bewusst und in vollen Zügen zu genießen. Die Nebeneffekte sind Zufriedenheit, Wohlbefinden und Genuss.

Das europäische Verständnis von Wellness ist stark verkürzt und reicht über vorwiegend passive, verwöhnende Anwendungen und Behandlungen, sowie Aufenthalte in Luxushotels, Day Spas oder Clubs nicht hinaus. Eine entsprechende Verständniserweiterung des Wellness-Begriffs auf europäischer Ebene wäre durchaus chancenreich und für die Gesundheit und Lebensqualität des Einzelnen, aber auch der Gesellschaft in ihrer Gesamtheit sehr nützlich. Die konsequente Verbreitung und Anwendung der originären Wellness-Philosophie im europäischen Raum beinhaltet das Potential, eine erstrebenswerte Wende in unserem Gesundheitssystem herbeizuführen, indem es die Selbstverantwortung für die Gesundheit zurück auf ihre Inhaber verlagert und dem Erhalt und der Verbesserung der Gesundheit eine positive, erstrebenswerte Richtung (Saluto-Genese) gibt. Durch die Vermittlung von positiven Anreizen, Sinnhaftigkeit und Kompetenzen für einen balancierten, gesunden Lebensstil wird sich positive Gesundheit in der Bevölkerung nachhaltig herstellen lassen. Menschen sind in zunehmendem Masse bereit, Selbstverantwortung zu übernehmen und gesünder zu leben. Wellness sollte ihnen einen geeigneten Rahmen bieten zu lernen, wie sie das am besten umsetzen und beibehalten können.

Der Zukunftsimpuls „Wellnessfaktor psychische Gesundheit“ basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, die Frau Univ. Lekt. Mag. DDr. Lisbeth Jerich im Rahmen der Verfassung Ihrer Dissertation an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien verfasst hat. Auf kreative und innovative Weise verfolgt die approbierte Psychotherapeutin und Psychotherapiewissenschaftlerin das Ziel das Potential psychotherapeutischer Interventionen jenseits der Symptomfreiheit aufzuzeigen. Damit wendet sich die Autorin der originären Bedeutung des Wortes Psychotherapie zu, der gemäß nicht nur die Kuration und Vermeidung von Krankheit, sondern auch die positive Förderung von Gesundheit Ziel der Psychotherapie ist. Unter Zugrundelegung des salutogenetischen Paradigmas werden primordiale Interventionen zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung aufgezeigt und in Form von Workshops zur pro aktiven Gesundheitsförderung gebündelt. Die Dissertation wird im Frühjahr 2016 vom Springer Verlag (Medizin) in der "BestMedDiss"-Reihe publiziert und zählt zu den topgereihten finalen Produktinnovationen der österreichweiten Ausschreibung „Österreich sucht die Zukunftsidee“ des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft in der Kategorie „Wissenschaftscommunity – Gesundheit“.

Eine stärkere gesundheitspolitische Verankerung im Bereich der Psychotherapie ist jedoch nur im Rahmen einer umfassend modifizierten Gesellschafts- und Sozialpolitik durchsetzbar. Letztendlich kann die Rolle der proaktiven psychischen Gesundheitsförderung nur dann gestärkt werden, wenn die Finanzierung nicht überwiegend bei den Krankenversicherungen hängen bleibt. Ein wachsendes Gesundheitsbewusstsein auf gesellschaftlicher Ebene schafft Chancen für den „zweiten Gesundheitsmarkt“, der sich über privat finanzierte Gesundheitsprodukte und –dienstleistungen definiert. Ein probates Mittel zur Senkung lebensstilbedingter Gesundheitskosten im privatwirtschaftlichen Sektor ist das Wellness-Konzept.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

zur Startseite Hotel der Zukunft

Hotel der Zukunft - Die wichtigsten Chancenmärkte der österreichischen Hotellerie - www.hotelderzukunft.at